Arbeit

Wohnen

Kultur

Die Stiftung Regenbogen hat das Ziel, Menschen mit seelischen, körperlichen und sozialen Beeinträchtigungen und Behinderungen dabei zu unterstützen, selbst bestimmt, gleichberechtigt und eigenverantwortlich am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, umfassen die vielfältigen Maßnahmen der Stiftung Regenbogen die drei Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Freizeit. Mit seiner Stiftung will der Regenbogen e. V. das bisher Geschaffene mit Blick auf die Zukunft sichern.

Gegründet wurde der Regenbogen e.V. 1986 von engagierten Mitarbeitern des Bezirkskrankenhauses Haar, die die Grenzen der Rehabilitation innerhalb der Krankenhausmauern erkannten. Nach erfolgreicher Therapie standen ihre Patienten nämlich wieder auf der Straße – ohne Job, ohne Wohnung. Um die Patienten zu unterstützen, wurden Brücken gebaut, die den Übergang von der stationären Psychiatrie zum normalen Alltag fließender gestalten. Das Symbol dafür ist der Regenbogen. Sinnbild für den Übergang von einem stürmischen Lebensabschnitt zu einem sonnigen Leben.